Zahnunfälle

Bei Zahnunfällen müssen Sie direkt zum Zahnarzt gehen. Unsere Empfehlung für Kinder: Eine ...
Erfahren Sie mehr...

Dr. med. dent. Pierre Magnin, M.Sc.

Universitäre Ausbildung:

1987-1988 Wirtschaftswissenschaft und Wirtschaftsinformatik Universität Freiburg
1989-1995 Studium der Zahnmedizin Universität Zürich
1995 Eidgenossische Approbation
1998 Promovierung zum Doktor der Zahnmedizin an der medizinischen Fakultät der Universität Zürich
2001 Fachzahnarzt für Oralchirurgie SSO
2008 Master of Science in Oral Implantology, Universität Steinbeiss Berlin
2009 diplôme d'Université "Esthétique du Sourire" Université de Strasbourg

Postgraduale Ausbildung / berufliche Tätigkeit:

1995-1997 Weiterbildungsassistent an der Klinik für Alters- und Behindertenzahnmedizin des Kantons Zürich
1997-2000 Weiterbildungsassistent an der Klinik für Oralchirurgie der Universität Bern
2000-2002 Oberarzt an der Klinik für Oralchirurgie und Stomatologie der Universität Bern
2002 Oberarzt an der Abteilung für zahnärztliche Chirurgie der privaten Universität Witten-Herdecke
2002-2003 Oberarzt an der Klinik für Oralchirurgie und Stomatologie der Universität Bern und Praxisvertretung in Schaffhausen
Seit 2003 Privatpraxis für Oralchirurgie und Implantologie in Biel, externer Oberarzt an der Klinik für Oralchirurgie und Stomatologie der Universität Bern (Leitung: Prof. Dr. D. Buser)
Seit 1999 diverse Referate und Konferenzen im In- und Ausland
Seit 2003 Leiter vom ITI-StudyClub Seeland

Publikationen

Ein innovatives Ausbildungsmodell für die Kariologie | Med. Diss Zürich, 1998
Der Lichen ruber mucosae oris und seine Differentialdiagnosen| C. Altenbernd, A. Eckardt und P. Magnin ZNN 11/98 S. 18-21
Oraler Lichen Planus | Teil 2: Therapiemöglichkeiten und aktuelles Behandlungskonzept D. Buser, E. Meier, P. Magnin und T.D. Rees | Schweiz Monatsschr Zahnmed Vol 111: 2/2001 171-181
Nicht-plaqueinduzierte gingivale Läsionen | Teil 1: Infektionsbedingte Läsionen der Gingiva | M. Bornstein, P. Magnin, E. Meier, D. Buser | Parodontologie 2001; 12/3: 225-236
Nicht-plaqueinduzierte gingivale Läsionen | Teil 2: Genetisch und systemisch bedingte Läsionen der Gingiva | Th.H. Sulzer, M. Bornstein, P. Magnin, D. Buser | Parodontologie 2001; 12/4: 355-368
Amalgam-associated lichenoid lesions of the oral mucosa: filling replacement therapy | Magnin P, Stuck M, Meier E, Kagi M, Lussi A, Braathen L, Buser D. | Schweiz Monatsschr Zahnmed. 2003;113(2):143-50
Oral leukoplakia. A retrospective study of clinical and histological data | Bornstein MM, Benguerel MC, Magnin P, Meier E, Buser D. | Schweiz Monatsschr Zahnmed. 2004;114(7):680-6

Team | Pierre_Magnin

Dr. med. dent. Pierre Magnin, M.Sc.